Erfolgreicher Start in die Saison (<#field:views#>)

Volleyball, Hobbyliga Leipzig (Leistungsklasse B), Herren Hobbyliga

22
Apr
2015
Erfolgreicher Start in die Saison
SV Einheit Borna - SV Borsdorf
3:0
27:25, 26:24, 25:15
Sporthalle Borna-Ost
12 Zuschauer, 65 Spielminuten

Der Spielplan bescherte uns für den Start in die neue Saison der Hobbyliga ein Heimspiel gegen den SV Borsdorf. Gegen den Absteiger aus der Leistungsklasse A sollte der Grundstein für eine weitere erfolgreiche Saison gelegt werden. Wie es scheinbar typisch zu werden scheint für unsere Mannschaft begannen wir wieder furios dank einer Aufschlagserie von Frank und lagen schnell mit 7:1 in Front. Doch dieser Vorsprung wirkte eher einschläfernd als motivierend. Vielleicht dachten wir auch, dass es einfach alles so einfach weitergehen würde. Aber das tat es nicht und auf einmal stand es 10:10. Es fehlte die nötige Durchschlagskraft im Angriff und mangels Laufbereitschaft war auch die Feldabwehr nicht zufriedenstellend. Es entwickelte sich ein knappes Spiel, das beim Stand von 23:18 den besseren Ausgang für Borsdorf zu nehmen schien. Aber die Mannschaft wachte noch rechtzeitig auf und konnte nach Abwehr mehrerer Satzbälle den entscheidenden Punkt zum 27:25 verbuchen.

Im zweiten Satz hatten wir nach gutem Beginn erneut einen Durchhänger in der Satzmitte. Diesen nutzten die Gäste um sich stetig abzusetzen und bis zum 24:19 davonzuziehen. Doch dann kam Frank zum Aufschlag und die klare Ansage von der Bank "Mach den Satz fertig!" Das ließ er sich natürlich nicht zweimal sagen. Mit überragenden Aufschlägen und guten Angriffen von Christoph und auch dem nötigen Quäntchen Glück gelang der Sixpack und der Satzgewinn mit 26:24.

Damit war die Moral des Gegners gebrochen und die eigene natürlich auf einem allerhöchsten Niveau. Die Borsdorfer verloren zusehends das Zutrauen in die eigenen Aktionen und die Angriffsaktionen wurden immer verzweifelter. Mit dem Punkt zum 25:15 konnten die ersten Punkte auf der Habenseite verbucht werden.

Fazit: Das Ziel eines erfolgreichen Saisonstarts konnte zumindest mit Blick auf das Ergebnis erreicht werden. Spielerisch konnte die Mannschaft allerdings noch nicht voll überzeugen. Insbesondere der Knick in der Mitte eines Satzes muss in der Zukunft abgestellt werden, wenn man das Saisonziel Endrundenteilnahme auch erreichen will. Nicht immer wird es gelingen die Satzbälle des Gegners in Serie abzuwehren. Es bleibt also noch einiges in der Trainingsarbeit zu tun, um auch die nächsten Spiele erfolgreich zu gestalten.

Geschrieben von: Thomas Roll
Es spielten: Andre Manig (C), Sascha Rohrberg, Christoph Ziemann, Frank Scheibel, Ingo Berger, Maik Lips und Thomas Roll.