Damen I: Trainingslager in Grünheide (<#field:views#>)

13
Aug
2019
Trainingslager in Grünheide

Die Saisonpause ist vorbei, Halleluja!
Was soll man auch mit sich anfangen... im Sommer... draußen... mit Nicht-Volleyballern... ein Graus!
Seit Anfang Juli sind die Einheit-Damen nun endlich wieder äußerst motiviert und vollzählig im Training.
Ach halt!
Das war nur die Wunschvorstellung unseres Trainers. Die Wahrheit der letzten Wochen war wegen Urlaub und ... (setzen Sie hier Ihre bevorzugte Ausrede ein) eher ernüchternd.
Und so sollte auch das lang geplante und zwischenzeitlich schon einmal verlegte Trainingslager noch am vergangenen Donnerstag dem Rotstift zum Opfer fallen.
Die ganze Mannschaft war verhindert... Die ganze Mannschaft? Nein! Ein unbeugsamer kleiner Haufen hörte nicht auf, der drohenden Absage Widerstand zu leisten. Und so wurde kurzfristigst umdisponiert und -organisiert, so dass wir am Freitag mit sechs Spielerinnen, einem Trainer, einem Co-Trainer und einem Kleinkind starten konnten.
Später kamen noch zwei Spielerinnen und eine Babysitterin hinzu.
An dieser Stelle muss noch einmal ein riesengroßes Dankeschön an Jenny Thomas ausgesprochen werden, die am Donnerstagabend spontan zugesagt hat, die Kinderbetreuung zu übernehmen.
Es war also angerichtet.
Vier Trainingseinheiten, zwei morgendliche Laufrunden und eine Theoriesitzung standen auf dem Plan. Da wurde an der Technik in allen Elementen gefeilt und einiges an Spielfluss in Bewegung gebracht. Positionen wurden (neu) definiert und eingeübt, und das Zusammenspiel passte insgesamt schon mal ganz gut. Eine gewisse Vorfreude auf die nächste Saison kam auf.
Weil wir noch Puste hatten, schoben wir am Samstagabend spontan eine zusätzliche Trainingseinheit in der Dreifelderhalle ein. Die sonst genutzte Freizeithalle hatte aufgrund der volleyballunfreundlichen Anordnung ihrer Deckenträger die Nerven aller arg strapaziert. Nun waren endlich wieder Annahmen bis in den Orbit möglich. Und so ackerten, schwitzten und duschten wir in Dauerschleife.
Davor, dazwischen, danach: Essen, Trinken, kultureller Austausch. War doch nebenan eine sympathische Fußball-Mannschaft eingezogen. Aus dem fernen ... äh... Mölkau. Der Samstagabend geriet zu einem fröhlichen Trinkgelage mit einem Hauch von Nudismus und driftete ab in eine lange, musikalisch untermalte Grünheider Nacht.
Nichtsdestotrotz waren am Sonntag früh alle ansprechbar, korrekt gekleidet und bereit fürs Abschlusstraining. Ein letztes Mal reingehauen, und schon war ein intensives Wochenende wieder vorbei.

Das Fazit:
-Trainer zufrieden
-Spielerinnen froh, dass das Trainingslager stattgefunden hat
-Kind müde
-Was in Grünheide passiert, bleibt in Grünheide
-nächstes Jahr aber wieder Werdau

Dabei waren:
Verena Thomas, Ninett Lungwitz, Lena Michael, Mariia Franz, Janin Lehmann, Claudia Kranz, Alexandra Deutsch, Corinna Roberger, Thomas Franz (Trainer), Thomas Michael (Co-Trainer), Jenny Thomas (Babysitterin), Nicky Kranz (Goldstück)

Geschrieben von: Lena Michael
Kommentar hinterlassen ...
In diesem Formular können Sie einen Kommentar hinterlassen.