Damen I: Tabellenführer weggeschrubbt - Auswärtsspiel gegen Delitzsch (<#field:views#>)

02
Dez
2019
Tabellenführer weggeschrubbt - Auswärtsspiel gegen Delitzsch

Den Abschluss unseres spielreichen Volleyball-Novembers bildete am 30.11.2019 eine Ausfahrt zum Tabellenführer nach Delitzsch. Tags zuvor noch fanden sich die Einheit-Damen in Frohburg zu einer lauschigen Weihnachtsfeier mit Buchstabenwichteln zusammen.
Ausgegeben wurde das „E“, was zu so wunderbaren Geschenken führte wie „Elke im Bilderrahmen“, „Eihnachtskalender“ oder auch Erbsen in der Dose. Feine Sache. Sehr zur Freude einer einzelnen Person waren auch Entspannungsbad-Utensilien inklusive Puschel-Duschschwamm dabei. Erheitert und nur geringfügig alkoholisiert gingen wir frühzeitig
auseinander, denn es wartete ja noch die Samstagsherausforderung auf uns.
In Delitzsch wurden wir zunächst Zeugen der Partie gegen Liebertwolkwitz. Und tatsächlich mussten die Gastgeberinnen erneut gegen den Aufsteiger zurückstecken und Punkte lassen.
Danach betraten wir die Bühne. Wir waren heiß wie Frittenfett und dank der Delitzscher Playlist auch musikalisch super aufgelegt. Es geht doch nichts über „Love is a battlefield“ und „I need a hero“. Derart gut in Stimmung legten wir los, hatten anfangs noch mit einiger Nervosität zu kämpfen, setzten die Gegnerinnen jedoch ausreichend unter Druck, um nie wirklich in Rückstand zu geraten, und beendeten Satz 1 mit 25:22.
Im zweiten Satz erhöhte Arendholz dank einer starken 8-Punkte-Aufschlagserie ordentlich den Druck. Und auch auf ihrer zweitliebsten Position als Mittelblockerin setzte sie wunderbare Akzente, während
Kranz diagonal so ziemlich alles verwandelte, was ihr vors Visier kam. Delitzsch verlor den Anschluss und ließ uns auch diesen Satz mit 25:15. Satz 3 brachten wir souverän nach Hause, immer schön zwei bis fünf Punkte Vorsprung und am Ende ein klares 25:16.

Fazit:
Es geht voran und kann sich langsam sehen lassen. Wir bleiben zwar zunächst auf einem der hinteren Tabellenplätze, da wundersamerweise auch Schildau II in Wurzen Punkte geholt hat, aber umso wichtiger ist es, dass wir punkten und stärker werden.

MVP:
Tina Arendholz und Bonnie Tyler

Es spielten: Thomas, Lungwitz, Michael, Kranz, Klenner, Arendholz, Roberger

Geschrieben von: Lena Michael
Kommentar hinterlassen ...
In diesem Formular können Sie einen Kommentar hinterlassen.