Herren I: Sommerpause adé (<#field:views#>)

11
Sep
2017
Sommerpause adé

Die neue Saison der Sachsenklasse West 2017/2018 startet am kommenden Samstag. Neun Mannschaften konkurieren im direkten Leistungsvergleich (Turbine Leipzig I; TSG Markkleeberg von 1903 II; SV Textima SÜD I; SV Pama Freiberg I; SV Einheit Borna I; SV Chemnitz-Harthau II; SV 04 Plauen-Oberlosa I; L.E. Volleys IV und Hennersdorfer SV I).
Nach 14 Spieltagen und 16 Spielen je Team werden die Endplatzierungen eineindeutig sein. Gemäß der Vorjahresplatzierungen sind die Favoritenrollen verteilt. SV Einheit Borna hat die erste Karte als letztjährig Zweiter zugespielt bekommen. Infolge der Abstiegskonstellationen aus der Sachsenliga finden sich beide Letztplatzierten in der Sachsenklasse Ost wieder. Die SKLW bündelt sich mit zwei Aufsteigern der Bezirksliga Chemnitz (SV Pama Freiberg) und Leipzig (L.E. Volleys IV) zusammen. Weitere erfahrene Mannschaften wie Textima Süd, Chemnitz Harthau, Turbine Leipzg und TSG Markkleeberg werden um die vorderen Plätze mitspielen. Sicherlich wird sich nach Sondierung der Lage und Durchführung der ersten fünf Spieltage eine detailliertere Prognose einstellen.

Die Männer des SV Einheit Borna starten den Saisonauftakt mit einem Heimspieltag. Dabei sind alle volleyballbegeisterten Fans und Besucher eingeladen, um ab 14:00 Uhr die Dinterarena zum Glühen zu bringen. Jegliche lautstarke Unterstützungsformen sind erwünscht. Es werden zwei spannende Spiele erwartet.

SV Einheit Borna – SV Textima Chemnitz Süd
16.09.2017, 14:00 Uhr, Sporthalle Dinterschule, 04552 Borna

Die Sommerlethargie ist in beiden Mannschaften abgelegt. Die Tex Haudegen sind keine Unbekannten. In zahlreichen Duellen der letzten Sachsenklassejahre fanden beide Mannschaften herzlich zusammen. Im Vorjahr gelang Borna zuhause ein glatter
3:0 Erfolg, im Rückspiel dagegen hagelte es eine deutliche 0:3 Niederlage. Borna lieferte damals die schlechteste Saisonleistung ab. Diese spielerischen Ausfälle lassen sich nicht zurück holen, vielmehr nur verbessern, mit vielen Qualitäten in Einzelaktionen, mannschaftlicher Geschlossenheit und zugleich notwendiger Freude am Tun.

SV Einheit Borna – L.E. Volleys IV
16.09.2017, 16:00, Sporthalle Dinterschule, 04552 Borna

Im zweiten Spiel muss gegen die vierte Mannschaft der L.E. Volleyballer zielführendes und stabiles Einheitspiel gezeigt werden. Die Aufsteiger aus der Bezirksliga Leipzig rückten unverhofft infolge des Verzichts des Staffelsiegers Brandis nach. SVE Borna konnte im Sachsenpokal des vergangenen Jahres bereits die Leipziger testen und mit 3:1 besiegen. Möglicherweise sind die Messestädter mit einer Mischung aus einzelnen Nachwuchstalenten und erfahrenen Spielern in Vorbereitung, um den ersten Bodenkontakt auf landesweiten Spielniveau zu halten.

Einheit Borna wird sich unternehmungslustig zeigen und beiden Gästeteams Punkte abringen.

Personell verabschiedete SV Einheit Borna Trainer Karl Uhlmann (gesundheitliche Ursachen), Außenangreifer Michael Gerth (neue Herausforderungen in der Sachsenliga mit dem SSV St.Egidien) und Diagonalspieler Steffen Bender (aktuelle Auszeit infolge familiärer und beruflicher Pflichten). Der Verein bedankt sich in aller Form zu den gemeinsamen Erfolgen der vergangenen Saison.

Geschrieben von: Stefan Wolf
Kommentare:
15
Sep
2017
11:06

Tillinger  

Wir haben Gerthi mit Freude aufgenommen und werden Ihn weiterhin gut pflegen.

Euch viel Erfolg diese Saison

Kommentar hinterlassen ...
In diesem Formular können Sie einen Kommentar hinterlassen.