Damen II: Sachsen beim Thüringenturnier (<#field:views#>)

12
Sep
2017
Sachsen beim Thüringenturnier

Vergangenen Samstag machte sich die 2. Damenmannschaft auf den Weg zum Wenzelturnier nach Altenburg.

Vier Mannschaften im Modus „jeder gegen jeden“ hieß es an diesem Tag aufgrund einiger Absagen. Gespielt wurden zwei Gewinnsätze. Trainer Thomas Franz konnte hierbei leider nur auf einen kleinen Kader zurückgreifen, Zuspielerin Susan Danz, Diagonalangreiferin Franziska Wolf, Außenangreiferin Melanie Noll, Mittelblockerin Lena Michael, sowie Libera Mariia Maslennikova nahmen ihren Platz auf den gewohnten Positionen ein, jedoch wurden Diagonalangreiferin Emilia Kraft kurzfristig zur Mittelblockerin und Zuspielerin Svenja von Orsouw zur Außenangreiferin umfunktioniert.

Soweit waren vorerst alle Positionen geklärt und das erste Spiel gegen die Verbandsligisten vom SV 1923 Tröbnitz e. V. konnte beginnen. Die Bornaerinnen kamen gut ins Spiel, jedoch konnten zu wenig Punkte im Side-out erzielt werden und auch einige Abstimmungsprobleme machten es den Damen zwischenzeitlich schwer. Nichts desto trotz kämpfte man sich im ersten Satz bis zum 24:26, nachdem beim Stand von 14:15 durch einen Übertritt einer Gegenspielerin von Orsouw mit einer Knöchelverletzung leider das Feld verlassen und Libero Maslennikova nun als Außenangreiferin agierten musste. Im zweiten Satz war der Schock überwunden, der Knöchel verbunden und es konnte weitergehen. Etwas mehr Probleme hatte man nun noch bei der Feldabwehr und in den Dankeball-Situationen, sodass auch dieser Satz verloren ging (17:25).

Gegen den Thüringenligisten vom VC Altenburg e. V. I verlief es ähnlich wie im ersten Spiel. Einige gute Aktionen, vor allem über Außenangreiferin Noll und Diagonalangreiferin Wolf zeigten auf, was man konnte. Leider half alles Kämpfen und auch das Dazukommen von Mittelblockerin Alexandra Deutsch nichts und man musste sich dem Gegner knapp geschlagen geben (19:25, 23:25).

Im letzten Spiel des Tages, gegen die Bezirksligisten der zweiten Damenmannschaft vom VC Altenburg e. V., wollte man noch einmal alles geben. Zuspielerin von Orsouw nahm nun ihren gewohnten Platz ein und Diagonalspielerin Kraft rückte nun auf die Position der Außenangreiferin. Die Bornaer Damen kamen gut ins Spiel, mehrere Aufschlagserien und sehenswerte Angriffe brachten viele Punkte, jedoch waren es auch hier noch zu viele Abstimmungsprobleme und die fehlende Kommunikation, wodurch der Gegner Punkte sammeln konnte (25:15). Satz zwei sollte ähnlich verlaufen, jedoch stimmte man sich jetzt besser ab und auch in Dankeball-Situationen und der Feldabwehr arbeitete man besser, sodass auch der Satz deutlich mit 25:10 an die Sachsen ging.

Fazit :

Es war eine deutliche Steigerung zu den vergangenen Testspielen gegen den GLVC 2014 und die Damen aus Brandis zu sehen. Vor allem die eigenen Fehler in Aufschlag und Angriff konnten reduziert werden und die abgesprochenen Kombinationen wurden gut ausgespielt. Arbeiten muss man trotz allem noch an allen Ecken.

Geschrieben von: Franziska Wolf
Kommentare:
05
Okt
2017
19:30

Buy buying cialis on line online canada Viagra will prov  

Buy buying cialis on line online canada Viagra will provide for one evening of very intense sex.

Kommentar hinterlassen ...
In diesem Formular können Sie einen Kommentar hinterlassen.