Herren I: Mission: Punkte müssen her (<#field:views#>)

23
Jan
2019
Mission: Punkte müssen her

Am kommenden Samstag laden die Einheitmänner zum ersten und vorletzten Heimspieltag im neuen Jahr und der aktuellen Saison ein. Die OSTARENA wird gegen 12:30 Uhr geöffnet und für den Spielbeginn um 14:00 Uhr vorbereitet. Mit der ersten Gastmannschaft aus Markkleeberg spielt der Tabellenführer der Liga auf. Die zweite Mannschaft aus Chemnitz steht auf Platz sieben der Tabelle mit vier Punkten vor Borna (Platz 8). Borna versucht mit der blanken Abstiegsgefahr im Rücken, sich jeden rettenden Halm im Abstiegsstrudel zum Tabellenpunkt zu greifen. Dabei sind alle volleyball-begeisterten Fans und Besucher eingeladen, um lautstark zu unterstützen, die Bornaer Mannschaft anzuschieben und gemeinsam Erfolge zu feiern.

SV Einheit Borna – TSG Markkleeberg von 1903 II
26.01.2019, 14:00 Uhr, Sporthalle OSTARENA, 04552 Borna

Gleich zum ersten Spieltag der aktuellen Saison trat Einheit bei der TSG an. Das Spiel ging mit 3:0 auf die Verlustseite nach gerade einmal 53 Spielminuten. In Auswertung der Ereignisse war diese Niederlage verdient, da Markkleeberg als gewachsenes Team sich punktuell mit Erfahrungsträgern aus der ersten Mannschaft (Regionalliga Ost) wesentlich verstärkte hatte. Für das neu formierte Einheit Borna war es das erste Spiel unter Ligabedingungen. Fünf Debütanten und drei erfahrende Spieler schlugen sich wacker, konnten allerdings an einer Niederlage nichts ändern. Selbst ein Satzgewinn war außer Reichweite, zumal die Gastgeber stets Herren der Lage waren und die Möglichkeiten konsequent zum Punkterfolg nutzten. Nix los und nix zu holen gegen die top eingestellte Mannschaft.
Das aktuelle Tabellenbild unterstreicht die Ambitionen und Qualität der Mannschaft um Trainerfuchs Norbert Kleine. Die entscheidenden Punkte den Südleipzigern abzuringen, kann nur unter Bestbedingungen in den Bornaer Reihen klappen.

SV Einheit Borna – Chemnitz Harthau II
26.01.2019, 16:00 Uhr, Sporthalle OSTARENA, 04552 Borna

Das zweite Spiel an diesem Tag wird zum Schwerpunktspiel. Einheit Borna konnte in der Hinrunde einen 3:2 Sieg gegen Harthau erkämpfen. Damals folgte fast die Höchststrafe für die Zwiebelstädter nach einer 2:0 Satzführung. Die Männer im SVE TEAM stellten die Arbeit ein und Chemnitz Harthau kam gerade erst an. Nach zwei lahmen Durchgängen musste Borna in den Entscheidungssatz. Hart-hau blieb unerschrocken und lag auch im Entscheidungssatz mit 09:06 vorn. Doch am Ende hatte Borna den langen Hafer und holte sich mit einer Energieleistung den Satz- und Auswärtssieg. Eine kleine Harthauer Leichtsinnigkeit, den Zuspieler und Außenangreifer bei 07:09 zu wechseln, zerbrach den eigenen Spielfluss. Borna setzte nach und glich mit drei flatterhaften Aufschlägen zum 10:10 aus. Borna wurde wieder selbstbewusst und befand sich plötzlich am anderen Ende der Gefühlskala nach dem letzten gelegten Ball zum 15:13. Auswärtssieg! Hurra! Fazit: Eine 2:0 Satzführung ist keine Erfolgsgarantie. Der wichtige Erfolg im Spiel gegen SV Chemnitz Harthau II spülte zwei Punkte und einen Sieg in die Tabellenwertung.

Kann der Erfolg wiederholt werden? Für Borna unglaublich wichtig, um den Anschluss in der Tabelle nicht aussichtslos zu verlieren.

Geschrieben von: Stefan Wolf
Kommentar hinterlassen ...
In diesem Formular können Sie einen Kommentar hinterlassen.