Keine Punkte – keine Kekse – nix zu holen für Einheit Borna (<#field:views#>)

Volleyball, Sachsenklasse West, Herren I

19
Jan
2019
Keine Punkte – keine Kekse – nix zu holen für Einheit Borna

Zusammenfassung
SV Textima Süd - SV Einheit Borna
3
:
0
25
:
16
25
:
20
25
:
21
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sachsenklasse West
SFZ Chemnitz
19 Jan 2019
25
Zuschauer
67
Minuten
SV Einheit Borna startete am vergangenen Samstag in die Rückrunde der aktuellen Spielzeit. Vor dem Spieltag standen beide Mannschaften als Tabellennachbarn nebeneinander. Nach diesem Spieltag zeigen die tabellarischen Himmelsrichtungen ein Nord – Süd Gefalle. Borna schmort weiter auf dem ersten Abstiegsplatz. Textima steht plötzlich wieder oben mit dem Blick zur Sonne.
Im Hinspiel holte Borna die ersten Punkte für die Tabelle, versprach sich im Rückspiel auch wieder einen Punkt. Doch Textima konnte maximal beeindrucken und gab sich keine Blöße.

Spielbeginn ansetzungskonform exakt um 14 Uhr. Borna in der Annahme stehend, erster Angriff ein Misserfolg, zweiter Versuch ebenso daneben. Der erste Wechsel mit 0:2 im Rückstand. Doch Einheit rappelte sich kurz auf, stand in der Verteidigung besser und drückte vorne die Bälle rein, spielte über 4:5; 7:8; 13:13 selbstbewusst mit. Danach war Schluss mit Vitalität in den Bornaer Reihen. Textima jodelte locker und leicht die Bälle den Bornaern um die Ohren. Die erste Knacksituation bei 15:14 mit Textimas Mittelblocker #2 am Aufschlag. Borna ließ fünf Bälle ungenutzt um den Wechsel zu erzwingen, die zweite Welle über Tex #12 und schnellen Sprungaufschlägen führten zu Bornas erstem Satzverlust (16:25). Die Satzpause musste die Köpfe durchlüften und die Rückbesinnung auf die eigenen Spielfähigkeiten erzwingen. Doch vorerst ging gar nichts nach vorn. Einheit verschlief komplett den Satzbeginn und lag schnell mit 4:12 zurück. Die vergangenen 20 Spielminuten waren wertlos. So konnte es nicht weitergehen, die Stimmung auf dem Nullpunkt. Einheit fasst sich ein Herz und kämpfte sich mit Moral und Einsatzwillen über 7:13, 10:16 zum Satzausgleich 17 beide heran. War jetzt der Knoten gerissen und konnte sich Borna belohnen? Negativ, Textima zog jetzt wieder souverän an und ging erneut mit fünf Punkten am Stück über 22:17 mit 25:20 in den zweiten Satzgewinn. Borna bekam erneut einen Schlag auf die Glocke. Doch die Einstellung stimmt jetzt, SVE war sicherer und schneller am Ball, konnte Chancen endlich konsequenter nutzen, doch krampfartig ohne Satzerfolg, da der Rückstand zum Satzanfang außerhalb der Griffweite lag. Der beste Satz dann zum eben zum Schluss, um vielleicht doch etwas für die Tabelle tun zu können. Tex vs. SVE- > 1:0; 3:3; 6:6; 8:8; 12:14; 16:16; 17:17. Dann folgte der Auftritt des Totalisators #12 Textima. Er erwischte einen Sahnetag, fackelte jeden Ball in die Reihen der Gäste. Grüße hiermit an die Leipziger Volleyballspieler die im zweiten Spiel ebenfalls mit 0:3 versagten und den aussichtsreichen zweiten Tabellenrang verloren. Borna stand im Block in der finalen Satzphase zu offen und Chemnitz zog mit klaren Attacken, Netzhilfe und Schiedsrichterscharfsinn auf 21:17 davon. Ende, aus und game over mit 25:21 statt game on zum möglichen vierten Satz.

Fazit:
Einheit vergeigt den Start in die Rückrunde und Textima feiert zwei souveräne Tageserfolge, die in die Tabelle kacheln und diese Mannschaft aktuell von Platz sieben auf drei befeuert. Borna lieferte ab Mitte Satz 1 bis Mitte Satz 2 nur Pfusch, konnte sich zurückbeißen und im dritten Durchgang gar mithalten. Doch in den entscheidenden Spielsituationen ging Textima Chemnitz in Vorleistung, wobei Einheit nicht folgen konnte.

Übermächtig waren die Gastgeber L i g a g e w i n n e r u n d S a c h s e n p o k a l s i e g e r der Saison 2017/2018 nicht, doch immer mit Spielwitz und Stressresistenz zum Satzende unterwegs. Zusammenfassend könnte es gar das letzte Spiel beider Mannschaften gegeneinander gewesen sein, die sich in den vergangenen sechs Spielzeiten immer faire, beachtende und freundschaftliche Begegnungen auf dem Spielfeld lieferten. Die Volleyballzeit bringt in beiden Mannschaften Erfolge und Misserfolge. Die Zukunft wird Klarheit bringen.

Geschrieben von: Stefan Wolf
Es spielten: Thomas Niemetz (C), Olaf Eberhardt, Andre Manig, Mathias Peitzsch, Tony Scheibner, Niklas Bohne, Thomas Naumann, Jan Tetzlaff, Stefan Wolf
Kommentar hinterlassen ...
In diesem Formular können Sie einen Kommentar hinterlassen.