Freiberg dominiert und demontiert Borna (<#field:views#>)

Volleyball, Sachsenklasse West, Herren I

08
Dez
2018
Freiberg dominiert und demontiert Borna

Zusammenfassung
SV Pama Freiberg - SV Einheit Borna
3
:
1
25
:
17
25
:
21
25
:
15
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sachsenklasse West
Heubnerhalle Freiberg
08 Dez 2018
30
Zuschauer
65
Minuten
Ein rabenschwarzer Samstag für Einheit Borna. Die Einheitmänner verlieren wie zum letzten Spieltag gegen einen Abstiegskonkurrenten. Borna fand keine Mittel und lieferte einfach NICHTS. Nur mit Offensivkraft und schlimmer Defensivarbeit ist in dieser Liga nix zuholen.

Im ersten Spiel gegen die Leipziger Spieler hatten die Freiberger kräftig zu tun, um nach fünf Sätzen den kürzeren zu ziehen. Einheit sondierte die Gastgeber und hatte einen Matchplan. Der zündete nur in den ersten 5 Spielminuten. Borna eilte auf 02:08 davon. Eine erste Auszeit der Gastgeber sorgte für den Wachrüttler. Mit #8Rosaly auf Aufschlag ging die Fuhre los. Jener zerlegte den Vorsprung der Bornaer. Einheit sah in dieser Phase nicht gut aus, kam nie wieder in ruhiges Fahrwasser, um die Gegnerschaft richtig zu fordern. Freiberg spielte angstfrei und souverän. Der erste Durchgang ging zu schnell flöten. Freiberg hatte einfach keinen adäquaten Gegner. Im zweiten Satz stellte Einheit auf der Diagonal- und Mittelblockposition um. Einheits Novitze Büttner musste in die Lücke und setzte in der Annahme einen Ruhepol. Alle Einheitmannen waren jetzt besser positioniert, doch leider lief der Motor wieder nicht rund. Keine Emotionen auf dem Platz und zu wenig erzwungene Punkte. Borna schenkte mit einfachen Aufschlagfehlern und falschem Stellungsspiel die Punkte ab. Freiberg war stärker besetzt und hatte Alternativen auf der Ersatzbank. Einheit konnte geschlossen und spielerisch den Gastgebern nie auf die Pelle rücken. Clever und abgebrüht holten sie sich den Satz mit 25:21 auf die 2:0 Habenseite. Damit war die Hürde hoch oben aufgelegt, die es für Einheit Borna zu überwinden galt. Doch auch im Durchgang 3 stolperte der Einheit Sechser mangels Potential und Spielfreude über die eigenen Fähigkeiten, stand sich selbst im Weg und ermöglichte zu keiner Zeit das Überqueren. Durch Unsicherheiten und Stockfehler leistete die Bornaer Mannschaft noch Aufbauhilfe für die davoneilenden Freiberger. Nach 65 Spielminuten war das Spiel zum 3:0 durch.

Fazit:
Selbst mit einer guten Startphase belohnte sich Einheit nicht. Das Spiel war zu schnell entschieden, ohne einen Ehrensatz für Borna. Freiberg brachte das Spiel sorgenfrei nach Hause. Jegliche Hoffnungen wurden sofort im Keim erstickt. Borna am Limit und Freiberg vermochte stets noch eine Schippe drauf zu legen. Im Tabellenbild bleiben Borna und Hennersdorf hinten drin. Das nächste Punktspiel im Ligabetrieb wird am 19.01.19 bei Textima Chemnitz stattfinden.

Geschrieben von: Stefan Wolf
Es spielten: Thomas Niemetz (C), Denny Büttner, Andre Manig, Mathias Peitzsch, Tony Scheibner, Niklas Bohne, Jan Tetzlaff, Stefan Wolf
Kommentar hinterlassen ...
In diesem Formular können Sie einen Kommentar hinterlassen.