Herren I: Borna mit der längsten Auswärtsfahrt in dieser Saison (<#field:views#>)

12
Feb
2019
Borna mit der längsten Auswärtsfahrt in dieser Saison

Das sechste Auswärtsspiel der Saison absolvieren die Einheitmänner (Tabellenplatz 8) am kommenden Samstag in vogtländlichen Oelsnitz. Die zweite Mannschaft des VSV Oelsnitz (Platz 4) lädt zum Heimspieltag ein.
VSV Oelsnitz – SV Einheit Borna
19.01.2019, 14:00 Uhr, SH Oelsnitz, Adolf-Damaschke-Straße 55a

Im Bornaer Team geistert die das Abstiegsgespenst. In bisher 11 Ligaspielen konnten nur zwei Siege eingefahren werden. Die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos. Der Umbruch in der Einheitmannschaft wurde zu Beginn der neuen Saison begonnen, personell mit jungen und oder talentierten Spielern nachgerüstet, um in der Liga irgendwie zu bestehen. Doch die sportliche Entwicklung in allen Bereich benötigt Zeit, Zeit die für einen geordneten Umbruch allerdings im Ligaalttag fehlt. Aus und Borna soll die Spielzeit anständig zu Ende gebracht und ein möglicher Abstieg verhindert werden. Einheit Borna hat noch fünf Spieltage Zeit, um überlebenswichtige Zähler für den Ligaerhalt zu sammeln. Der erste Schritt mit nachhaltigem Eindruck muss in Oelsnitz hinterlassen werden.

Im Hinspiel Borna vs. VSV Oelsnitz konnte Einheit den ersten und bis dato einzigen 3er-Punktsieg mit 3:1 (25:19, 25:17, 16:25, 30:28) einfahren. Der Aufsteiger mit physisch starken, körperlich hochgewachsen und technisch sauberen Spielern war den Bornaern bis dato in dieser Besetzung gänzlich unbekannt. Einheit lieferte ein sehr gutes, zuweilen sensationelles und absolutes perfektes Spiel, führte nach 40 Minuten Spielzeit völlig überraschend mit 2:0. Die Gäste waren von der Rolle, scheiterten an Moral und vielen kleinen Fehlerchen. Borna jubelte dankbar und Oelsnitz wechselt den Diagonalspieler. Bornas Sicherheit und Rhythmus der Erfolgssätze waren plötzlich verloren gegangen und musste zwingend zurückkommen. Der VSV spielte cleverer und mit deutlich geringerer Fehlerquote. Im vierten Durchgang war es eine ganz enge Partie. Die Bälle fiedelten über das Netz, auf beiden Seiten sehr gute und weniger gute Aktionen. Eine spannungsgeladene Kiste (04:02, 07:06, 12:11, 16:16, 22:19, 24:23, 26:25, 27:27, 30:28) mit einem knappen Sieg für Einheit Borna und der 3:1 Kollision der Oelsnitzer mit der Wirklichkeit. Hurra Hurra und Hurra zu Bornas Heimsieg. Die Spielzeit war bis hierher sehr lang. Die Oelsnitzer rappelten sich auf und erspielten sich fünf Siege aus neuen Partien. Als Aufsteiger eine brauchbare Bilanz, die absolut nicht in das Absteigerschemata hineinpasst, in dem sich Borna gerade befindet.

Im ersten Spiel des Tages wird die Mannschaft des 1. VV Freiberg (Platz 5) gegen die Gastgeber spielen. Einheit Borna nutzt die Zeit, um Oelsnitz zu analysieren und sich auf eine der richtungsweisenden Partien vorzubereiten.

Geschrieben von: Stefan Wolf
Kommentar hinterlassen ...
In diesem Formular können Sie einen Kommentar hinterlassen.