Punktereiches letztes Heimspiel (<#field:views#>)

Volleyball, Bezirksliga, Damen II

12
Dez
2017
Punktereiches letztes Heimspiel
SV Einheit Borna - SV Tresenwald Machern
3:1
18:25, 25:17, 25:23, 27:25
SH Borna Ost
20 Zuschauer, 89 Spielminuten
SV Einheit Borna - TSG Markkleeberg von 1903 II 
3:2
25:20, 21:25, 25:20, 23:25, 17:15
SH Borna Ost
10 Zuschauer, 119 Spielminuten

Am Samstag verwandelte sich die altbekannte Sporthalle Borna Ost wieder in einen Schauplatz des reinen Nervenkitzels.
Grund war die zweite Damenmannschaft des SV Einheit Borna. Die Frauen luden zum letzten Heimspiel des Jahres.

Spiel 1 TSG Markkleeberg II

14 Uhr startete noch recht entspannt die Partie gegen den TSG Markkleeberg II. Beide Mannschaften betasteten sich zuerst vorsichtig und es kam zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen, welches auch durch einen Wechsel von Schindler gegen Thomas (16:18) nicht weniger spannend wurde. Doch Borna konnte dank kleiner Aufschlagserien von Eisele und Michael den Satz mit 25:20 für sich entscheiden.

3 Minuten später hieß es wieder: Volle Konzentration. Doch Borna hatte wohl das Mittagstief erwischt, denn plötzlich stand es 0:3 und Trainer Franz kurz vor der Explosion. Aber keine Sorge: der Sechser wurde noch wach und kämpfte sich dank Schindler und Lungwitz an ein 8:8 heran. Doch Markkleeberg hielt mit starken Aufschlägen und fiesen Legern dagegen. So brachte auch der Wechsel von Michael gegen Deutsch (17:16) und Kraft gegen Thomas (17:23) keine durchschlagende Verbesserung und der Satz ging nach Markkleeberg (25:21).

1:1 in Sätzen und damit alle Möglichkeiten noch offen. Hochmotiviert ging es weiter. Zuspielerin van Orsouw forderte nun alles von ihren Angreifern und diese parierten. Mitte Lungwitz zeigte sehenswerte Schnellangriffe, während Außenangreifer Eisele den gegnerischen Block immer wieder zum eigenen Vorteil nutzte. Doch es wollte sich wieder keine klare Führung einstellen, Markkleeberg saß immer im Nacken. Minutenlange Ballwechsel mit spektakulären Rettungsaktionen waren die Folge. Doch Borna bewies Kampfgeist und holte sich diesen Satz (25:20).

90 Minuten nach Anpfiff ging es in den vierten Satz. Und auch hier sollte es wieder kräftezehrend und langwierig werden. Die Leipziger ergaben sich einfach nicht. Mit 09:12 geriet Borna sogar in leichten Rückstand. Dieser konnte immer wieder aufgeholt werden, aber am Ende reichte es leider nicht und in einer mehr als knappen Schlussphase ging der Satz an die Gegner (25:23).

Nun Satz 5. Mittlerweile kannte die Einheit sich damit aus und oft genug hatten sie in der Vergangenheit Enttäuschungen erlebt.
Doch das glückliche Händchen bewies Kapitänin Deutsch schon bei der Auswahl und sicherte sich die “Siegerseite“. Mittlerweile 2 Stunden nach dem ersten Ballwechsel waren die Kräfte und die Konzentration am Ende. Aber Aufgeben kam nicht in die Tüte. Libera Winkler versuchte es mit Telepathie und erahnte viele Angriffe der Markkleeberger schon vorher. Demzufolge konnte Zuspielerin van Orsouw zauberhafte Pässe verteilen und Borna mit 07:03 den Seitenwechsel vollführen. Nicht nur die Zuschauer dachten, dass damit die Sache eigentlich erledigt sein sollte, auch Borna fühlte sich sicher. Und wie so oft, war dies ein schwerer Fehler. Die Leipziger kamen an den Aufschlag und zerpflückten den Annahmeriegel. Die Einheit war starr vor Schreck. Das Ergebnis auf der Punktetafel: 11:13. Doch hier nahm van Orsouw das Ruder oder eher den Ball in die Hand und servierte knallharte Aufschläge. Und man mag es glauben oder nicht, mit 17:15 ging dieser Satz tatsächlich an die Heimmannschaft. Die letzten drei Punkte konnten auf das Konto von Außenangreiferin Thomas geschrieben werden. Eigentlich ist sie ein Leger-Gegner… .


Spiel 2 Tresenwald Machern

Nur 30 Minuten wurden der Einheit gegönnt, dann hieß es auch schon wieder: Warm machen für SV Tresenwald Machern.
Man merkte es Borna an. Die Pause zu kurz und das vorige Spiel zu anstrengend. Der erste Satz wurde komplett an Machern geschenkt (25:18).

Doch ganz so leicht sollte es nun auch nicht für die Gegner werden. Ein absolut perfekter Start für Borna gelang durch van Orsouw. 10 Aufschlagpunkte wanderten auf das Einheitkonto und damit ein uneinholbarer Vorsprung. Libera Maslennikova arbeitete sich warm und Mittelblock Michael sorgte für den Rest. Mit 17:25 ging der Satz an den SVE.

Satz 3 startete wieder gut für Borna und mit Noll im Aufschlag stand schnell eine kleine Führung auf der Punktetafel (03:02). Doch die Annahme bröckelte zusehends. Danke-Bälle kamen ungenau und erschwerten die Zuspielmöglichkeiten. Bei 15:17 kam Außenangreifer Wolf für Noll und zeigte wunderbare Diagonal- und Longline-Angriffe. Doch der Satz näherte sich dem Ende und bei 19:22 wechselte Kraft gegen Deutsch in den Aufschlag. Diese sorgte erstmal für Sicherheit und bei 23:23 kam Kraft zurüc,k um gleich mit genialen Hinterfeldangriffen den Satz mit 25:23 nach Hause zu holen.

Borna war bereit für den letzten Satz des Tages. Doch Machern hatte auch noch ein Wörtchen mitzureden. Über die Stationen 05:08 und 21:18 wechselte ständig die Führung und niemand gönnte sich auch nur einen Punkt. Aber Einheit bewies den längeren Atem und Lungwitz knallte den Ball um 18:30 Uhr auf das Parkett und holte damit den Satz mit 25:23 nach Hause. DENKSTE! Das Kampfgericht wollte offensichtlich noch nicht gehen und gab den Punkt nach Machern. 25:24 noch kein Grund zur Panik. Diese kam erst bei 25:25 auf. Hier behielt Lungwitz weiter einen kühlen Kopf und van Orsouw die Übersicht, um im entscheidenden Moment den richtigen Angreifer anzuspielen. Um 18:38 Uhr fiel der Ball auf der richtigen Seite herunter und Borna jubelte sich in einen Rausch.

Das letzte Heimspiel des Jahres war zugleich das Spannendste und Längste dieser Saison. Doch Borna kann sich freuen. Auch wenn das Tabellenbild momentan stark verzerrt ist, ein 2. Platz in der Gesamttabelle sieht sehr gut aus.

Geschrieben von: Alexandra Deutsch
Es spielten gegen SV Tresenwald Machern: Thomas, Lungwitz, Michael, Maslennikova, Schindler, Wolf, Deutsch, Eisele, van Orsouw, Kraft, Winkler, Noll
Es spielten gegen TSG Markkleeberg von 1903 II : Thomas, Lungwitz, Michael, Maslennikova, Schindler, Wolf, Deutsch, Eisele, van Orsouw, Kraft, Winkler, Noll
Kommentar hinterlassen ...
In diesem Formular können Sie einen Kommentar hinterlassen.